800-647-3344 Contact us
x

News

NEUIGKEITEN AUS DEM KERNLAND – JULI 2020
Liebe Freunde,
Anfang Juli freuen wir uns auf eine dramatische Veränderung des Status von Judäa und Samaria – es wird erwartet, dass Israel seine Souveränität auf die jüdischen Gemeinden in diesem zentralen biblischen Gebiet ausweitet! Und obwohl dies ein Schritt ist, auf den wir lange gehofft und gebetet haben, steht außer Frage, dass wir kurzfristig mit Bedrohungen und Problemen konfrontiert sein werden, die eine entsprechende Bereitschaft erfordern.
Die Palästinensische Autonomiebehörde hat als Folge dieses Schrittes mit verstärktem Terrorismus gedroht. Jordanien hat Gerüchte über eine Neubewertung des Friedensvertrags mit Israel verlauten lassen. Und führende Politiker in Judäa und Samaria haben ihre Besorgnis über das Schicksal von etwa 15 kleinen Ortschaften zum Ausdruck gebracht, die möglicherweise stärker als bisher isoliert bleiben werden.
Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist CFOIC Heartland das wichtigste Instrument für Christen zur Unterstützung jüdischer Ortschaften in Judäa und Samaria. Dank Ihnen haben die Menschen in Judäa und Samaria von Bildungs- und Sonderbildungsprogrammen, Parks und Spielplätzen sowie Seniorenzentren profitiert. Bedürftige Familien haben Lebens­mittel­gutscheine und Lebensmittelpakete erhalten.
Einzigartig in Judäa und Samaria ist die komplizierte Sicherheitslage. Auch hier ist es Unterstützern wie Ihnen zu verdanken, dass seit Jahren hochentwickelte Kamerasysteme, Kommunikationsgeräte und medizinische Notfallausrüstung an Gemeinden in der ganzen Region geliefert werden. Und wir haben dokumentierte Beweise dafür, dass dadurch Leben gerettet werden konnten!
Aber angesichts der wachsenden Herausforderungen, die die Souveränität mit sich bringen wird, wende ich mich an Sie, damit Sie heute für uns noch einen Schritt weiter gehen. Wir müssen den am stärksten isolierten Ortschaften helfen, indem wir Kinder und gefährdete Familien unterstützen und ihre interne Solidarität stärken. Und wir müssen dafür sorgen, dass jede Ortschaft geschützt wird, indem wir sie mit der Überwachungs- und Sicher­heitsausrüstung ausstatten, die sie am dringendsten benötigen.
Ich hoffe, dass ich auf Sie zählen kann, dass Sie den Menschen helfen, deren bloße Anwesenheit im Land die Ausweitung der Souveränität ermöglicht hat. Seit mehr als 50 Jahren klammern wir uns an dieses Land, während die ganze Welt unsere Anwesenheit hier verurteilt hat. Sie können heute an unserer Seite stehen und Ihre Solidarität mit unserer Sache demonstrieren. Ihre Spende zur Unterstützung der Gemeinschaften in Judäa und Samaria wird uns spürbar helfen.
Es grüßt Sie herzlich,
Sondra Oster Baras
Direktor

Comments

Respond